industries_secondlvl_bg

Migration der Banking-Systeme

Branche

Banking

Kunde

Unser Kunde ist eine internationale Kommerzbank mit dem Sitz in Deutschland. Die Bank leistet alle Banking–und Finanzdienste ohne Territorialbegrenzung. Mit der Bilanz von mehr als 320 Mrd. Euro, Büros in allen wichtigen kommerziellen Zentren in Deutschland und über 10000 Mitarbeitern befindet sie sich unter zehn größten Banken Deutschlands und unter 50 größten Kreditinstitutionen weltweit.

Projektübersicht

Das Projekt wurde zur Migration 50000 Code–Lines von CA EasyTrieve auf COBOL bestimmt. Zur Senkung der Gesamtkosten des Software–Eigentums und zur Eliminierung der Ausgaben für den Anwendungssupport von Computer Associates' EasyTrieve entschied sich die Bank zu Migration ihres EasyTrieve Codes auf COBOL. Die Aufgabe bestand in der Migration des Quellcodes ohne Vernderung der Logik. Das System bestand aus 110 unabhängigen Modulen, die Berichte generierten. Die umgesetzten Module sollten dieselben Ergebnisse wie Quellrouten bringen. Die andere Herausforderung bestand in der Umwandlung der Module auf Grund des FrameWork (eines Standardprogramms, das die von der Bank erarbeiteten Berichte schafft/druckt.). Die Bezeichnungen von Variablen sollten mit den von der Bank ausgearbeiteten Regeln synchronisiert werden.

Projektabwicklung

Das Projekt wurde in folgenden drei Phasen implementiert:.

  1. Entwicklung des Umwandlungstools zur Automatisierung der meisten Routinearbeit. Diese Phase dauerte etwa zwei Monate lang. Fünf Personen waren engagiert: ein Programmierer (schrieb den Umwandlungscode und analysierte die EasyTrieve–Konstruktionen ), drei Programmierer (analysierten die EasyTrieve–Konstruktionen ) und ein Analytiker (führte die Analyse der EasyTrieve–Konstruktionen und Kommunikation mit dem Kunden). Zur Implementierung wurden der Konverter, awk + cygwin für Windows2000 und Perl verwendet.
  2. Massenumwandlung/Konversion und simultanes Debugging der umgewandelten Module. Nachdem die Module unabhängig gewesen waren, wurden Programmierer von verschiedenen Abteilungen zur Erfüllung der Aufgabe bestimmt. Studenten, die ihre praktische Schulung bei der Firma machten, wurden auch engagiert.15 Personen implementierten das Projekt, obwohl 93 Prozent der Arbeit von vier Programmierern aus der Mainframe-Abteilung erledigt wurde. Diese Phase dauerte auch zwei Monate.
  3. Debugging und Testing. Vier Programmierer und ein Team–Leader beteiligten sich am Projekt. Diese Phase nahm einen Monat in Anspruch.

Projektergebnisse

Das Projekt wurde rechtzeitig und plangemäß implementiert. Eine ganze Reihe von Modulen wurde vorerst in das Deadlines–Setup im Plan eingesetzt. Der Kunde war sowohl mit dem Arbeitsprozess als auch mit dem Ergebnis zufrieden. Der Kundensprecher sagte: „Da Sie ein produktives Team mit guten Kenntnissen gebildet haben, haben wir vor, die Zusammenarbeit mit Ihnen im zweiten Konversionsprojekt fortzusetzen.“

© 1993-2017 IBA Group a.s.