Support der Versicherungsanwendungen

Branche

Versicherung (Transportmittel–, Eigentums–und Lebensversicherung)

Kunde

Unser Kunde ist die größte österreichische Versicherungsgesellschaft.

Projektübersicht

Das Projekt wird seit dem Oktober 2004 implementiert und als lanfristiges geplant. Das Projekt wurde für Wartung und Support des Endverbrauchers von versicherungsspezifischen Anwendungen entwickelt.

Umgebung

  • Betriebssystem: z/OS, Win2000, WinXP
  • Datenbanken: DB2, IMS, MS Access
  • SW Pers.Comm., MAESTRO II, Citrix, MS Access, Castor, Crystal Reports, MS Excel, MS Visio
  • Anwendung/DB Server Enhydra Application Server, MS SQL Server
  • Programmiersprachen: PL/1, Assembler, C/C++, Java, VB
  • Hardware: IBM Mainframe, IBM PC

Projektabwicklung

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden ausgeführt. IBA verantwortet für:

  • Endverbraucher–Support (Second Level Support): Beratung und Support für Anwendungsbenutzer
  • Hauptwartung: Fehlerbehebung in den unterstützten Anwendungen
  • Optimierung: Durchführung der Änderungen und Optimierung der bereits bestehenden Anwendungen, Entwicklung der Anwendungen zum Support von DirectMail der Verarbeitungsabteilungen (z.B. Softwareentwicklung zur Adressenbearbeitung).
  • Projekte zur Applikationsentwicklung (AD–Projekte): Optimierung der Altanwendungen, Applikationsentwicklung und Support, einschließlich Migration–und Installationsaufgaben.

IBA bietet folgende Dienstleistungen an:

  • Fehlerfeststellung
  • Microdesign
  • Programmierung
  • Testen
  • Problem-und Fehleranalyse
  • Unterstützung bei der Planung und Kostenschätzung

Das gemeinsame Team von deutschsprachigen Mitarbeitern aus IBA CZ und IBA Minsk wird dabei beschäftigt. Die ganze Dokumentation des Projektes wird auf Deutsch, einschließlich Korrespondenz und Besprechungen, geführt.

Die erste Phase des Projekts wurde Transition genannt und bestand aus dem Wissenstransfer. IBA Mitarbeiter bekamen solide Kenntnisse über Anwendungen, Datenbankmodelle, Interaktion der Anwendungen und Infrastruktur des Netzwerks. IBA erarbeitete Application Information Document (AID), das die grundlegende technische und businessspezifische Beschreibung von jeder unterstützten Anwendung enthält und als Single Point von Information über die Anwendung dient.

Seit September 2005 befindet sich das Projekt in der Steady State–Phase.Zur Zeit bietet IBA die Unterstützung,Verbesserung der bestehenden Anwendungen und die Entwicklung von neuen Funktionen in Einklang mit sich verändernden Anforderungen unserer Kunden.

Projektergebnisse

Das IBA Team hat notwendige Kenntnisse erworben und demonstriert permanent seinen hohen Professionalismus bei dem Support von 25 Kundenanwendungen. Die Endverbraucher äußern ihre Zufriedenheit mit dem Applikationssupport.

© 1993-2018 IBA Group a.s.