industries_secondlvl_bg

Softwareentwicklung und Support für Versicherungsgesellschaften

Die Industrie

Die Versicherung

Der Kunde

Eine führende deutsche IT Gesellschaft

Der Projektüberblick

Das Projekt ist durchgeführt, um Softwareentwicklung und Support für einen bedeutenden Anbieter von Softwareprodukten und Beratungsdiensten in der Versicherungsindustrie bereitzustellen.

Das Projekt schließt ein:

  • Entwicklung von einigen Subsystemen für ein System, das Rechnungslegungen von Versicherungsagenten führt (Design und Anwendung)
  • Durchführung von Änderungsanforderungen (Entwicklung von neuen Charakteristiken, Modifikation von bestehenden Charakteristiken)
  • Analyse der Kundenforderungen und Entwicklung der technischen Spezifikationen
  • Untersuchung der neu entwickelten Software
  • Design und die Dokumentation der Musterfälle
  • Ermittlung der Fehler, um mögliche Probleme zu lösen
  • Behebung von bemerkten Mängeln
  • Refactoring: die Neuentwicklung von speziellen Subsystemen, um die Code–Qualität und die Systemsicherheit zu verbessern, die Supportkosten ohne Veränderung der Funktionalität zu kürzen.

Die Basiskomponenten eines Versicherungssystems sind:

  • System für die Buchhaltungsunterlagen der Versicherungsagente
  • Subsystem für die Konfigurierung der Verträge zwischen der Versicherungsgesellschaft und deren Agenten
  • Subsystem für die Kalkulation im Finanzenverkehr zwischen der Versicherungsgesellschaft und deren Agenten basiert auf den Verträgen und finanziellen Ergebnissen.
  • System für das Management der Versicherungsprodukte.

Die zu entwickelnden Dokumente sind:

  • Spezifikationen
  • Musterfälle
  • Beschreibung der Quellkode.

Die Projektdurchführung

Das Projekt ist noch im Gange, IBA ist Subkontraktor. Ein Kaskadenmodell wird für die Projektrealisierung benutzt. Das IBA Team arbeitet mit den Programmierern des Kunden zusammen. IBA war in alle Projektaktivitäten einbezogen, einschließend:

  • Analyse der Funktionallogik
  • Vorbereitung der Spezifikationen
  • Architekturdesign und Entwicklung der neuen Module
  • funktionale und automatische Testen.

Die Entwicklung war im IBA Intranet und im Intranet des Kunden ausgeführt. Besondere Etappen (die Analyse der Businessforderungen, das Planen) waren bei dem Kunden realisiert. Die Schulung war sowohl bei IBA als auch bei dem Kunden organisiert. Das Ziel der Schulung war der Wissenstransfer, zugehörig zum Geschäftsbereich des Kunden und den früher entwickelten Komponenten des Systems.

Die Umgebung

Operationssysteme: Windows, z/OS

Programmiersprachen: C++, Java

Datenbanken: DB2

 Programme: RAD, Visual C++, WSAD

Anwendungsserver: WAS

Technologien: EJB, J2EE, JSP, Servlets

Die Projektergebnisse

Im Laufe der Projektdurchführung wurde IBA zum wesentlichen Mitglied des Kundenteams.

Die beabsichtigten Subsysteme wurden entwickelt und sind zur Zeit auf der Wartungs–und Support-Phase. Der Kunde betont Flexibilität, Kommunikationsbereitschaft, Bestreben der IBA nach Selbstverbesserung.

© 1993-2017 IBA Group a.s.