Lieferanten — Management — Lösung

Industrie

Herstellung

Kunde

Unser Kunde ist ein weltweit führendes Unternehmen in Reifenproduktion. Das Unternehmen betreibt über 100 Werke in 29 Ländern.

Projektübersicht

Unser Kunde traf die Entscheidung, die vorhandenen SAP-Systeme zu modernisieren, einschließlich die Übertragung der Lieferanten-Mangement-Lösung von SAP R/3 v.4.6 auf SAP ERP und Implementierung von SAP SRM als ein zusätzliches Feature. Das Projekte umfasste die folgenden SAP-Produkte:

  • SAP R/3 v.4.6
  • SAP ERP 2005
  • SAP SRM 7.0:

Die Lieferanten-Management-Lösung wurde auf der Grundlage der leistungsstarken SAP NetWeaver Plattform aufgebaut, die die Integration und die Koordinierung von Personal, Information und Prozessen in verschiedenen technologischen und organisatorischen Niveaus erlaubt. SAP NetWeaver ermöglicht die Interaktion, harmonisiert die Information und liefert eine umfassende Datenanalyse. Dank der Anwendung der SAP NetWeaver ist es möglich, mehrere Prozesse im Hintergrundmodus durchzuführen, längere und komplizierte Dokumente auszutauschen und alle Operationen automatische zu archivieren.

Systemarchitektur

Selbstbedienung–Abschnitt

Selbstbedienung–Abschnitt

MRP Abschnitt

MRP-Abschnitt

Abschnitt für PM

Abschnitt für PM

 

Vertragsdurchführung

Vertragsdurchführung

Vertragsmanagement und Finanzierung  

Vertragsmanagement und Finanzierung

 

Besondere Merkmale:

  • Erstellung und Übermittlung von Aufträgen.

Akronyme:

PO: Bestellung

MRP: Bedarfsplanung

PM: Instandhaltung

PR von PM: Bestellanforderung aus der Instandhaltung

Lieferanten int.: Lieferantenintegration

SRM PO (ECS): Bestellung im erweiterten klassischen Szenario

CTR: Vertrag (Vertragsmanagement)

IDOCs: Intermediate Dokument

Funktionalität

Die Lieferanten-Management-Lösung ermöglicht es dem Kunden effektive Beziehungen zum Lieferanten aufzubauen. Die Lösung unterstützt die folgenden End-to-End-Beschaffungsprozesse:

  • Entwicklung der Beschaffungsstrategie
  • Analyse der Kosten
  • Auswahl von Lieferanten
  • Vertragsmanagement
  • Katalogemanagement.

Beschaffung des Betriebssystems

  • Selbstbedienung der Mitarbeiter
  • Lieferantenregulierung durch Planung
  • Dienstleistungenkauf.

Zusammenarbeit mit Lieferanten

  • Registrierung von Lieferanten
  • Gemeinsame Bearbeitung der Aufträge
  • Gemeinsame Entwicklung
  • Gemeinsame Ergänzung von Aufträgen
  • Wechselbeziehungen mit Lieferanten.

Projektdurchführung

IBA entwickelte das Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden. Die Arbeit am langfristigen Projekt läuft heute weiter. Der Entwicklungsprozess wird nach dem Standardzyklus aufgebaut und umfasst die folgenden Phasen:

  • Analyse der Anforderungen
  • Design
  • Implementierung
  • Prüfung.

Umgebung

  • SAP ERP 2005
  • SAP SRM
  • ABAP
  • IDOCs
  • BADI
  • BAPI
  • USER EXIT
  • Enhancements
  • ABAP Webdynpro

Projektergebnisse

Die Kundenunternehmen übernahmen SRM auf kontinuierlicher Basis. Heutzutage verwenden alle europäischen Tochtergesellschaften das neue System. Die Lösung bietet verbesserte Funktionen für die Lieferanten-Management-Lösung, was als Folge die Zeitersparnis, die Qualitätsverbesserung und eine höhere Transparenz gewährleistet.

Lesen Sie auch:

SAP-System für Saint–Gobain Construction Products Rus

© 1993-2018 IBA Group a.s.