Die IBA Group unterstützt junge IT-Talente in Belarus

Am 27. April 2017 fand in Minsk, Belarus das Finale der 7. Offenen Meisterschaft der BSUIR in Collegiate Programmierung statt. Als Teil ihres CSR-Programms leistete die IBA Group finanzielle und technische Unterstützung dieser Veranstaltung.

In diesem Jahr führte die Meisterschaft mehr als 350 Mannschaften aus zehn Ländern zusammen. Mehr als 50 Studenten- und Schulteams aus Belarus, Litauen, Lettland, Polen, Russland, Usbekistan und der Ukraine erreichten das Finale des Wettbewerbs.

Die St. Petersburger Nationale Forschungsuniversität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik (ITMO) gewann den ersten Platz, gefolgt durch die belarussische SUIR #2, das Team der Belarussischen Staatlichen Universität für Informatik und Radioelektronik (BSUIR), und #Team Work, das Team der Belarussischen Staatlichen Universität (BSU), die entsprechend den zweiten und dritten Platz belegten.

Die IBA Group nahm an der Preisverleihung teil. Erster stellvertretender Bildungsminister der Republik Belarus Vadim Bogush richtete an die IBA Group ein Dankschreiben für die Unterstützung der 7. Offenen Meisterschaft der BSUIR in Programmierung.

Das BSUIR Team vertritt jetzt Belarus im Finale des ACM Internationalen Collegiate Programmierungswettbewerbs (ACM ICPC), der vom 20. bis 25. Mai in Rapid City, South Dakota, USA stattfindet.

Darüber hinaus erhielt die IBA Group von der stellvertretenden Bildungsministerin Raisa Sidorenko einen Dankbrief für die Unterstützung des belarussischen nationalen Programmierungswettbewerbs, der in Grodno, Belarus stattgefunden war.

Über 50 Studenten- und Schulteams aus Belarus, Litauen, Lettland, Polen, Russland, Usbekistan und der Ukraine schafften es bis ins FinaleBelarussische Teams gewannen den 2. und 3. Platz bei der offenen BSUIR Meisterschaft 2017

  • RssRss
  • Google+Google+
  • FacebookFacebook
  • LinkeInLinkeIn
  • TwitterTwitter
  • YouTubeYouTube
  • XingXing
  • PinterestPinterest
© 1993-2019 IBA Group a.s.