IBA realisierte das Projekt der Entwicklung des Informations-Analyse-Systems für die Unterstützung der Managemententscheidungen für den Güterverkehr auf der Belorussischen Eisenbahn

Am 15. Oktober 2011 übergab die Gesellschaft IBA in den Betrieb der Kommission der Belorussischen Eisenbahn (BEB) das Programmkomplex Informations-Analyse-System für die Unterstützung der Managemententscheidungen für den Güterverkehr (IAS UME GV).

Die Arbeit am Projekt eines der grundlegenden Elemente des komplexen Informationssystems (KIS) der BEB verlief während 10 Jahre, seit 2002.

 IAS UME CV ersetzte vollständig das veraltete „Automatisierte System des operativen Managements des Güterverkehrs (ASOMV)“, das auf der Belorussischen Eisenbahn seit den 70-er Jahren des vorigen Jahrhunderts betrieben wurde. Das neue System wurde zum Hauptsystem bei der Bearbeitung der Information über den Verkehrsprozess, die von den Stationen geliefert wird.

Das entwickelte System ist für die Informationsunterstützung bei den Managemententscheidungen bestimmt, verfolgt das Ziel der Erhöhung der Effizienz der Arbeit, sowie der Beförderungsmenge und –Qualität, die Senkung der Transportkosten, die Beantwortung der Fragen von den Bahnangestellten in Form verschiedener Dokumente und Bescheinigungen unter Anwendung der Internettechnologien. Das System ermöglicht die Durchführung der Vergleichsanalyse mit den analogen Kennwerten von früher.

Das Komplex IAS UME CV schließt die folgenden asynchron funktionierenden Untersysteme ein:

  • Der Router der Eingangsberichte bearbeitet die Eingangsberichte von allen Abonnenten der BEB, leitet sie an die ansprechenden Untersysteme des IAS UME CV weiter und sichert die Zusammenwirkung des Systems mit den Abonnenten.
  • Die operative Kontur des Güterverkehrs (OK GV) besteht aus der operativen Datenbank (ODB) und des Komplexes der Kontrolle, der Bearbeitung und der Einfügung der Eingangsinformation in die Datenbank, sowie der Abrechnung der von dem Programm formierten Kennwerte.
  • Die historische Kontur des Güterverkehrs (HK GV) schließt in sich eine historische Datenbank (HDB) und das Komplex der Verteilung, Abrechnung und der Aggregation der Angaben, die in HK GV ankommen.
  • Das Komplex der Software der Datenübermittlung realisiert eine mehrströmige Übermittlung der Angaben zwischen den OK GV und HK GV.
  • Das Datendepot besteht aus der Datenbank und der Software der Abrechnung der vom Programm formierten Kennwerte und der Datenaggregation.
  • Das Untersystem der Normen- und Auskunftsinformation (PE ANI) für die zentralisierte Speicherung der korporativen normativen Information sowie für die Veränderung dieser Information.
  • Das Untersystem der Schlüsselwerte der Effektivität der Tätigkeit (SWE) besteht aus der Datenbank und dem Komplex der Software für die Bildung und die Abrechnung der Schlüsselwerte, die die Tätigkeit der BEB charakterisieren (darunter auch der „Tägliche Bericht zum Eisenbahnbetrieb“), sowie der Software der Erfassung der typisierten Berichte, die vom Statistikdienst der BEB bestimmt sind. Die Ausgangsentscheidungen werden mit Hilfe der Mittel Business Objects getroffen.
  • Das Untersystem der technischen Normierung der Tätigkeit der BEB (TNERD) dient für die Zusammenstellung der monatlichen Normen und Pläne, der Mittel der Berichtigung, sowie für die Übergabe der Plankennwerte in die SWE.
  • Das System der Analyse der Effektivität der Tätigkeit der BEB (AET) ermöglicht die Durchführung einer allseitigen detaillierten Analyse der Kennwerte der Tätigkeit jeder Abteilung, die Verfolgung des Zusammenhangs zwischen verschiedenen Kennwerten, die Dynamik deren Veränderung, sowie den Beitrag der Struktureinheiten der BEB zum Endergebnis. Der Komplex verfügt über das mächtige Mittel der Visualisierung der Information und wird während der Sitzungen und Besprechungen bei der BEB-Verwaltung angewendet. Die Hauptquelle der Angaben für die BEB AET sind die Angaben aus den Untersystemen TNERD und SWE.

Alle Applikationen im Rahmen des IAS UME CV haben ein vergleichbares Interface, das maximal verständlich und einfach für den Endbenutzer ist, was die Arbeit und die Ausbildung der Eisenbahnangestellten wesentlich erleichtert.

Die Einführung des korporativen IAS UME CV ermöglichte die Automatisierung solcher Richtungen der Tätigkeit des Kunden, wie das Management des Güter- und Personenverkehrs, die Erzeugung der Tagesberichte über die Arbeit der Stationen und der Abteilungen, die Erfassung der Wagenreparatur, die Vermietung der Wagen, die Planung der Frachtverladung u.a.

Das von der Gesellschaft IBA realisierte Projekt der Entwicklung des „Informations-Analyse-Systems für die Unterstützung der Managemententscheidungen für den Güterverkehr (IAS UME GV)“ auf der Belorussischen Eisenbahn ist zu Recht einzigartig, weil es in Belarus kein Analog nach der Automatisierung, territorialen Verbreitung und dem Arbeitsumfang für das System gibt.

  • RssRss
  • Google+Google+
  • FacebookFacebook
  • LinkeInLinkeIn
  • TwitterTwitter
  • YouTubeYouTube
  • XingXing
  • PinterestPinterest
© 1993-2019 IBA Group a.s.