industries_secondlvl_bg

E-Auction

Kunde

Belarussisches Ölhandelshaus

Industrie

Elektronischer Handel

Die Projektübersicht

E–Auktion ist ein Handlungsportal, das für den Handel per Internet mit Öl–und Chemieprodukten, sowohl auch anderen Gätern entwickelt wurde.

Das System wird von belarussischen und ausländischen Betrieben informiert, hilft bei deren effektiven Management und optimiert Ressourcenverteilung. E–Auktion kann als ein Teil des existierenden nicht elektronischen Systems der Auktionen des Belarussischen Ölhandelshauses ohne Entwicklung ergänzender Software gebraucht werden. Da die E–Auktion via Web–Browser zugänglich ist, steht sie mehreren Internetbenutzern zur Verfügung.

Das System sammelt die Information über die Kunden durch die komplette Datenspeicherung aller Aktionen der Auktionteilnehmer. Als Ergebnis hat man die Angaben über die Kunden bereit, und man kann die Kunden über neue Auktionen und andere Einsatzmöglichkeiten beim Steigern informieren. Das System beobachtet die registirerten Dokumente, damit keins von denen vergessen oder verloren geht oder nicht unterzeichnet wird. Der optimierte Arbeitsablauf erlaubt unseren Kunden die Anzahl der Fehler zu reduzieren.

Die E–Auktion–Funktionen schließen reguläre Auktionen, Rückwärtsauktionen, niederländische Auktionen und Online–Inspektion von gegenwärtigen und vergangenen Auktionen ein.

Die Projektdurchführung

Das System wurde mit dem Logic Data Model (LDM) realisiert, das das Hauptwesen, dessen Eigenschaften und Verbindungen bestimmt. Die SQL–Skripte werden durch Erwin–Hilfsprogramme entwickelt, um die Datenbanken zu entwickeln, Rechte an die Benutzer für den Zugang zu den Tabellen und den gespeicherten Prozeduren zu übertragen. Danach bearbeitet der Qellkodegenerator das LDM und generiert die Quellkode von Klassen für den Datenzugriff, anfängliche Gültigkeitsprüfung, und Anpassung an relevante Felder der Datenbanken. Für diese Entwicklungsmethode braucht man keine SQL–Abfragen an den Datenbankserver zu schreiben und automatisiert die Grundoperationen mit den Anwendungsobjekten.

Die IBA Group übernahm folgende Aufgaben:

  • Anforderungenanalyse
  • Design
  • Realisierung
  • Testen
  • Installation bei den Kunden
  • Instandhaltung
  • Unterstьtzung

Die Umgebung

Das Produkt von dreistufigen Softwarearchitektur, die E–Auktion wurde auf der Basis von der Microsoft.NET–Plattform programmiert.

Design: Erwin

Programmiersprachen: C#, Java Scripts, HTML/DHTML/XML/WML, XSLT

Datenbanken: MS SQL

Technologien: VisualStudio.NET 2003, 2005

Server: Internet–Information– Server

Softwareplattform: .NET 1.1

Die Projektergebnisse

Die E–Auction automatisiert die Wechselwirkung zwischen den Käufern und den Liferanten, reduziert die Kosten von den Beschaffungsoperationen, macht die Auktionen offener und transparenter. Sie ermöglicht die Ölprodukte flexibler und effizienter zu verkaufen und schnell auf die Änderungen auf dem Markt zu reagieren.

Belarussisches Ölhandelshaus führte die erste elektronische Auktion Ende 2004 durch, unterschrieb den Vertrag von US $750,000. Die zweite Auktion, die im Januar 2005 stattfand, machte den Erlös von US $4,2 Millionen.

© 1993-2017 IBA Group a.s.