Migrationsprojekte für CIS–Eisenbahn

In den letzten Jahren nahm die IBA an der fundamentalen Modernisierung der Informations–und EDV–systeme (ICS) der Belarussischen, Turkmenischen und Usbekischen Esenbahn teil. Das strategische Ziel bestand in der Migration dieser Systeme von S/370 auf leistungsstarke IBM S/390 mit OS/390, was die Verwendung von den modernen Informationstechnologien ermöglicht.

Die Arbeit wurde in folgenden zwei Etappen zustandegebracht.

  • Systemmigration auf IBM S/390 mit OS/390 und Implementierung der angewandten Software und Daten in eine neue EDV–Umgebung. Schaffung der Umgebung für Entwicklung neuer Anwendungen mittels fortgeschrittener Technologien.
  • Migration der alten Anwendungen (parallel zum laufenden Datenverarbeitungsprozess) und ihre schrittweise Ersetzung durch neue Software–Systeme, die in der OS/390–Umgebung mit Hilfe von fortgeschrittenen Technologien entwickelt wurden.

Modernisierung des Informations–und Datenverarbeitungssystems der Belarussischen Eisenbahn

Das Informations–und Datenvearbeitungssystem der Belarussischen Eisenbahn (BR) ist zur Steuerung der Leistungsaktivitäten aller Eisenbahnabteilungen konzipiert. Zwei wichtigste automatisierte Systeme werden im Central Computing Center (CCC), nämlich im Cargo Management System und dem EXPRESS Passenger Traffic und Ticketing System benutzt. Beide Systeme funktionieren on–line als Netzwerk von etwa 1200 Terminals.

Das BR CCC war eines unter den ersten im CIS, das die erste Etappe der fundamentalen ICS–Modernisierung vollendete. In kurzer Zeit wurde die Migration von S/370 auf S/390 mit OS/390 zustande gebracht und eine Umgebung für Entwickliung neuer Anwendungen auf Grund der “state–of–the-art“–Technologien geschaffen.

Vor kurzem wurde die Implementierung der zweiten Etappe der Eisenbahnmodernisierung gestartet. Das Cargo Management System war mit Hilfe von fortgeschrittenen Tools (DB2 DBMS, Data Warehouse und OLAP Server) für OS/390 und Windows NT modernisiert. Das prinzipielle Ziel bestand in der Darbietung der aktualisierten Information für das Eisenbahn–Management über Zug–, Ladung–und Finanzverkehr mit der Möglichkeit der Effizienzanalyse der Eisenbahnoperationen.

Modernisierung des Informations–und Datenverarbeitungssystems der Turkmenischen Eisenbahn

Die IBA erfüllte erfolgreich ihre Vertragsverpflichtungen gegenüber dem Department der Turkmenischen Eisenbahn “Turkmendemirellary”. Als Folge wurde das Computing Center in Aschgabat Schritt für Schritt mit daraus folgendem Transfer des Ladungsmanagement–Centers von dem Datenverarbeitungszentrum in Tschardschou zu dem Datenverarbeitungszentrum in Aschgabat neueingerichtet.

Die IBA führte Planung, Generierung und Installation von OS/390 durch, übertrug Passagierverkehr und Ticketing System auf OS/390 und veranstaltete Expresstraining des Personals des Datenverarbeitungszentrums.

Das Ladungsmanagementsystem der Turkmenischen Eisenbahn funktioniert fehlerfrei auf der neuen Plattform mit dem neuen Betriebsssystem (OS/390).

Die erste Etappe der fundamentalen Modernisierung war vollendet. Die Migration des Systems von S/370 (IBM 4381 mit TKS) auf S/390 mit OS/390 wurde zustande gebracht und eine Umgebung für Entwicklung neuer Anwendungen wurde auf Grund „state–of–the-art“–Technologien geschaffen.

Modernisierung des Informations–und Datenverarbeitungssystems der Usbekischen Eisenbahn

Die IBA erfüllte erfolgreich ihre Vertragsverpflichtungen gegenüber dem staaatlichen Eisenbahn–Unternehmen “Uzbek Temir Iullari”. Das Vertragssubjekt bezog sich sowohl auf die Lieferung der fortgeschrittenen IBM–Ausstattung der S/390–Architektur, als auch auf Planung, Generierung und Installation von OS/390, Migration auf OS/390 einer Reihe von Programmen, die Ladungsprozesse, Passagierverkehr und Expresstraining der Kundenpersonals steuern.

Das Ladungs–und Passagier–Managementsystem funktioniert erfolgreich auf der neuen Plattform und mit dem neuen Betriebssystem (OS/390).

Die erste Etappe der fundamentalen Modernisierung der Usbekischen Eisenbahn war erfolgreich beendet. Die Migration des Systems von S/370 (IBM 4381 mit TKS) auf S/390 mit OS/390 wurde zustande gebracht und eine Umgebung für Entwicklung neuer Anwendungen wurde auf Grund „state–of–the-art“–Technologien geschaffen. Im Moment leistet die den Support für das OS/390–Betriebssystem.

© 1993-2018 IBA Group a.s.